ADHD-Projekt: 2013-2018
Die Datenerfassung und die Datenorganisation sind abgeschlossen
3. Januar 2019

Die Datenerfassung und die Datenorganisation sind abgeschlossen. Ebenfalls bestehen erste Versionen von biologischen Markern für ADHS und ADHS-Subtypen. Diese werden im kleinen Kreis erprobt und sind in der Praxis sehr erfolgreich. Es wird derzeit an der Zuverlässigkeit der Marker geforscht. man kann aber heute schon sagen, dass die Marker einfach in der Handhabe sind und gleichzeitig aber einen hohen Wert haben bezüglich Klarheit in der Diagnosestellung. Damit ist das Fachgebiet einen Schritt weiter in Richtung einer adäquaten Evidenz.


News

Biomarker Workshop 2021 ADHS und Depression/Bipolarität
Durch ergänzende Messung der Hirnfunktionen zu präziser Behandlung.

Vigilanz und Arousal als Marker für Gesundheit/Krankheit
Neue Einsichten ins Denken und Problemlösen in Verbindung mit Ermüdung.

Was ist Vigilanz?
Forschung der GTSG: Vigilanzveränderung während dem Denken und Problemlösen.

Arousal – Arousalmodulation – AOZ
(AOZ: aktueller Operationszustand für Denken, Handeln und Fühlen)

Neue Kursdaten: Hirnfunktionen als integrativer Bestandteil der psychiatrisch-psychologischen Diagnostik.
Objektive Daten für Diagnose und Behandlung

Biomarker Workshop 2020: Sensitivitaet und Arousal – Diagnostik und Therapie
Grosses Interesse seitens Fachpersonen zur Thematik

Workshop Teheran 2020: Sensitivität und deren Bedeutung bei ADHS
Sensitivität - bisher wissenschaftlich kaum beachtet.

US Konferenz: Trauma -Entstehung, Diagnostik und Behandlung
HBImed Datenbank zur Diagnostik und Behandlung

Ganzheitliche Diagnostik bei ADHS
Hirnfunktionen als Teil einer ganzheitlichen Diagnostik

Behandlungsrelevante Forschung bei ADHS
Umsetzung der anwendungsorientierten Erforschung bei ADHS sowohl bei Kindern als auch bei Jugendlichen und Erwachsenen.