Wir über uns

Die Mitarbeiter der Stiftung sind Menschen, welche ein hohes Interesse an der Hirnforschung haben und vor allem auch, wie die Erkenntnisse der Hirnforschung im Alltag in die Praxis umgesetzt werden können.

Diese innere Verbundenheit mit den Zielen der Stiftung, ist unsere tägliche Motivation.

Präsident

Dr. Dr. hc. Giusep Nay
7077 Valbella GR

Mitglieder

Prof. Dr. Pius Baschera
8038 Zürich

Sprecher vom Martin Hilti Familien-Trust, Hilti AG, Schaan; Schindler Holding AG, Hergiswil, VR-Mitglied, Vorwerk, Wuppertal, Vizepräsident des Beirates (bis Mai 2019); Präsident des Stiftungsrats der ETH Zürich Foundation und Präsident vom Führungsausschuss; Professor em. für Unternehmensführung an der ETH Zürich;


Prof. Dr. Monika Bobbert
D-48143 Münster

Professorin für Moraltheologie
Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Münster, Deutschland


Sandra Locher-Benguerel

Primarlehrerin, Präsidentin Lehrpersonen GR, Grossrätin Kanton GR, Nationalratskandidatin 2019 GR


Prof. Dr. med. Erich Seifritz
8000 Zürich

Direktor der Klinik für Affektive Erkrankungen und Allgemeinpsychiatrie,Psychiatrische Universitätsklinik Zürich

Geschäftsführer Gehirn- und Trauma-Stiftung Graubünden

Dr. phil.I Andreas Müller
7000 Chur GR

Psychotherapeut mit eigener Praxis in Chur; Präsident HBI Database AG



News

Neue Kursdaten: Hirnfunktionen als integrativer Bestandteil der psychiatrisch-psychologischen Diagnostik.
Objektive Daten für Diagnose und Behandlung

Arousal – Marker für innere (Un-) Ruhe
Wie die innere Erregung unser Denken, Fühlen und Handeln moduliert.

Biomarker/Neuromarker bei Kindern mit ADHS
Biomarker/Neuromarker als ergänzendes Tool der klinischen Diagnostik

Depression und Arousal
Der Vergleich des Arousal-Index (AI) mit VIGALL als diagnostisches Hilfsmittel bei Depressionspatienten und gesunden Kontrollen während des Ruhezustands-EEG

Was entsteht wo im Gehirn
Bericht für das Quellenlokalisierungsmodul "MUSIC"

Innovative Konzepte: Nochmals neue Zugänge der Diagnostik bei ADHS
Berücksichtigung von Kurzzeitspeicherung und Arbeitsverhalten bei der Messung von evozierten Potenzialen als diagnostisches Tool zur Untersuchung von Aufmerksamkeitsstörungen (ADHS)

Validierung von personalisierten, auf Evidenz abzielende Berichte
Das teilautomatisierte Erstellen von Berichten wird klinisch validiert

Science
In den nächsten Wochen werden nicht weniger als vier verschiedene wissenschaftliche Arbeiten, an welchen die Gehirn- und Traumastiftung Graubünden wesentlich mitgearbeitet hat zur Publikation freigegeben.

Biomarker-Workshop 2020
Vorschau: Datum: 03.12.2020. Ort: Zürich, Zentrum für Weiterbildung. Anmeldung: Jederzeit möglich.

Pandemie ist auch Kopfsache
Die Bewältigung der Pandemie wird zu einer langanhaltenden Kraftprobe. Die Angst, angesteckt zu werden sowie existenzielle Belastungen, begleiten uns.

Fachtagung: Biomarker bei ADHS
Ganzheitliche Diagnostik und Therapie erfordert den Einbezug von Seele, Gehirn und Umfeld.