La Cumpogna – Schule
Ein Projekt der Gehirn- und Traumastiftung Graubünden
2019-01-03

Die Gehirn- und Trauma Stiftung Graubünden führt seit längerer Zeit Unterstützungsarbeit durch für Menschen mit schweren Schädelhirntrauma oder Schlaganfällen bei der Integration in die Berufswelt.

In diesem neuen Projekt sollen Schüler unterstützt werden bei besonderen Anlässen, damit es ihnen möglich ist, an diesen besonderen Anlässen teilzunehmen. Wir denken dabei an Schüler, welche der besonderen Beachtung und Unterstützung durch die Lehrpersonen bedürfen und deshalb nur mit besonderem Aufwand an Projekttagen oder Schulausflügen teilnehmen können. die Gehirn- und Trauma Stiftung Graubünden stellt für diese besonderen Anlässe Personen zur Verfügung, welche die betreffenden Schüler begleiten können. Die Handicaps der Schüler können einerseits im Verhaltensbereich liegen, andererseits aber auch in mangelnder Mobilität.

Vorgehen: Die Lehrperson, welche den Dienst beanspruchen möchten, nimmt in Absprache mit der Schulleitung Kontakt mit der Gehirn- und Trauma Stiftung Graubünden auf (Koordinaten: Siehe unten), mindestens 2 Wochen vor demfraglichen Event.

Spätestens eine Woche vor dem Event meldet sich die unterstützende Person bei der Lehrperson, um ein Vorgesprächund eine Hospitation im Unterricht, zwecks Kennenlernen, zu organisieren. An diesem Vorgespräch müssen alle organisatorischen Maßnahmen besprochen werden, sowie die exakten Erwartungen an die unterstützende Person schriftlich mitgeteilt werden.

Nach dem Event erfolgt eine kurze Befragung der Lehrperson hinsichtlich Qualität der Unterstützung.

Kosten: Es entstehen keine Kosten, sowohl für die Schule als auch für das betroffene Kind oder dessen Familie. Bei Übernachtungen sollen die Akkomodationskosten von der Schule übernommen werden.

Bei zu großer Nachfrage werden die frühen Anfragen bevorzugt behandelt.
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

mit freundlichen Grüßen
Gehirn- und Trauma-Stiftung Graubünden

Dr. Andreas Müller, CEO

Gehirn- und Trauma-Stiftung Graubünden/Schweiz
Poststraße 22, 7000 Chur
Telefon: 081 250 76 11/ e-mail: info@gtsg.ch


News

ADHD-Biomarker Paper publiziert
Paper der Gehirn- und Traumastiftung Graubünden wurde publiziert.

GTSG in der Südostschweiz
Andreas Müller erscheint in einem Artikel der Südostschweiz

Interpretation des Tech Reports
Kurs: Interpretation des Tech Reports

Report Erstellung
Registration für Kurs: Tech Report Erstellung

Das Arousal-Projekt ist gestartet!
Marionna Münger, Doktorandin der Universität Zürich, untersucht in Zusammenarbeit mit dem Forschungsteam der GTSG das Thema Arousal - ein Mass für innere (Un-)Ruhe.

Neurodiagnostik und ADS – Fachmaturitätsarbeit
Anica Stäubli hat ihre Fachmaturitätsarbeit mithilfe von Andreas Müller über Neurodiagnostik und ADS geschrieben.

„Das ist ein super Paper“ – Erste Rückmeldungen zum Paper
Diese Woche erscheint das neue Paper, erste Rückmeldungen sind bereits eingetroffen.

GTSG am ADHD Weltkongress in Lissabon

Neu im Stiftungsrat: Sandra Locher
Sandra Locher Benguerel schliesst sich dem Stiftungsrat der GTSG an.

Präzise Behandlung bei ADHS: Biomarker in der klinischen Praxis
Die GTSG erzielt Fortschritte in der Hirnforschung. Der Einsatz von Machine-Learning in einem ADHD-Diagnose-System wurde akzeptiert.